Digitalisierung der Pressearchive von HWWA und IfW

Aufgabe

Im Rahmen des inzwischen abgeschlossenen DFG-Projektes "Retrospektive Digitalisierung von historischen Presseartikeln auf Papier, Rollfilmen und Mikrofiche der Archive des HWWA und der ZBW (vormals Wirtschaftsarchiv des IfW)" wurde das historische Pressematerial beider Institutionen aus der Zeit vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis zur Währungsreform 1948 bzw. zur Gründung der Bundesrepublik 1949 digitalisiert.

Hierbei handelt es sich um Presseartikel, Geschäftsberichte, Festschriften und sonstige Materialien zu einzelnen Personen, Waren und Warengruppen, Firmen und anderen Körperschaften sowie zu Sachthemen aus dem Bereich der gesamten Weltwirtschaft. Insgesamt handelt es sich um ca. 5,7 Millionen Dokumente aus dem oben genannten Zeitraum. Diese Materialien, die bisher nur vor Ort genutzt werden konnten, wurden im Rahmen des Projektes digitalisiert und werden nun sukzessive aufbereitet und über diese Datenbank im Internet zur Verfügung gestellt.

Das Hamburgische Welt-Wirtschafts-Archiv (HWWA)

Gegründet wurde das Hamburgische Welt-Wirtschafts-Archiv 1908 als zentrale Forschungsstelle des „Kolonialinstituts“ in Hamburg. Dessen Aufgaben bestanden zunächst darin, Informationen über die wirtschaftliche und soziale Entwicklung insbesondere in den überseeischen Ländern für die Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Staatsverwaltung bereitzustellen.

Die laufenden Arbeiten des HWWA-Pressearchives und des IfW-Wirtschaftsarchives wurden zum Ende 2005 eingestellt. Der Informationsbereich des HWWA wurde 2007 in die ZBW, eine neugegründete Stiftung öffentlichen Rechts integriert.

Das Wirtschaftsarchiv (WiA) des Instituts für Weltwirtschaft (IfW)

Das WiA entstand 1914 als erste Informationsabteilung des neugegründeten Instituts für Seeverkehr und Weltwirtschaft. Hier wurde aktuelles Informationsmaterial über das Wirtschaftsgeschehen in aller Welt in Form von Presseartikeln bereitgehalten. Von den ursprünglichen Beständen existieren heute nur noch die Sammlungen des Sach-, Personen- und Hausarchivs.

ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft

Betrieb und Fortführung

WGL - Leibniz Gemeinschaft

Arbeitskreis Archive

DFG - Deutsche Forschungsgemeinschaft

Anschubförderung